Absaugtische

Einsatz und Anwendung

Bei der Entsorgung und Demontage von elektronischen Geräten, wie Telefonen, Computerbildschirmen oder Fernsehern können schädliche Dämpfe oder Stäube entstehen. Um zu verhindern, dass diese vom Sortierpersonal eingeatmet werden, kommen in den Demontagebereichen der Recyclingunternehmen Absaugtische zum Einsatz.

Die stabilen, höhenverstellbaren Absaugtische in komplett verschweißter Ausführung sind mit austauschbaren gummierten Gitterarbeitsplatten ausgestattet. Diese Gummierung verhindert die mechanische Beanspruchung des Gitterrostes, dämpft den Demontagelärm und minimiert das Versprengen der entstehenden Kleinteile.

Durch ein spezielles Luftleitsystem unterhalb der Arbeitsplatte wird verhindert, dass Kleinteile, wie z.B. wertvolle Siliziumteile, mit dem abgesaugten Luftstrom abtransportiert werden. Je nach Anordnung kann die Absaugrohrleitung rechts, links oder beidseitig angeschlossen werden. Damit ist eine variable Anordnung der Tische an den Demontagebändern möglich.

Die abgesaugte verunreinigte Luft wird im Anschluss Filteranlagen, wie Schlauchfiltern und/oder Aktivkohlefiltern zugeführt und gereinigt.

Kleinteile, die bei der Demontage entstehen und durch Gitteröffnungen nach unten fallen, werden in leicht zu öffnenden und herausnehmbaren Schubfächern aufgefangen und können damit wieder entnommen werden.

Die Absaugtische können von 1.000 bis zu 10.000 m³/h Luft absaugen und problemlos in bestehende Anlagen integriert werden.

Schema Absaugtisch
Schema Absaugtisch
Funktionsweise Absaugtisch
Funktionsweise Absaugtisch