Unterdrucktrenner (UDT)

Einsatz und Anwendung

Der Unterdrucktrenner* kommt in Entsorgungsfachbetrieben zum Einsatz, die sich mit der Trennung von Müll und Abfällen beschäftigen. Am Anfang der Sortierung sollten Folien und andere großflächige Materialien aus dem Materialstrom herausgelöst werden, da diese im späteren Verlauf häufig zu Verstopfungen der folgenden Anlagenaggregate führen und so den kontinuierlichen Sortierprozess behindern.

Der Unterdrucktrenner erreicht durch sein neues Wirkprinzip einen sehr hohen Separierungsgrad dieser flächigen Materialien und macht einen manuellen Eingriff überflüssig.

Je nach Bedarf kann der Doppeltrenner (UDT) zur Entfrachtung oder zur Qualitätssteigerung im laufenden Trennprozess dienen.

Funktionsweise

Der Unterdrucktrenner zeichnet sich durch eine völlig neue, innovative Konstruktion und Funktionsweise aus. Er besteht wahlweise aus einem bzw. zwei rotierende Lochtrommeln, die jeweils über einen Unterdruck- und einen Überdruckbereich verfügen.

Das zu trennende Material wird dem UDT über ein Transportband zugeführt. Zwischen Trommel und Förderband besteht ein definierter Abstand. Dieser Abstand und die Größe des Unterdrucks in der Lochtrommel bewirken, dass kleinere (nicht-flächige) Formteile, wie Kunststoffbecher, Pappe und sonstige schwere Stoffe, aufgrund der Schwerkraft nach unten durch den Abstandsspalt auf ein unterhalb laufendes Störstoffband in einen Schacht fallen.

Flächige Materialien werden dagegen durch den Unterdruck an die Trommel gesaugt bzw. festgehalten und in Bewegungsrichtung der Trommel über deren Scheitelpunkt hinaus mitgeführt. Nach dem Scheitelpunkt befindet sich in der Lochtrommel ein Überdruckbereich. Das zuvor angesaugte Material wird nun an der gewünschten Stelle des Trommelumfangs abgestoßen. Die abgeschiedenen leichteren / flächigeren Feststoffe fallen durch Fliehkraft und der Unterstützung der Blaswirkung an die gewünschte Position.

Der Durchmesser, die Breite und die Einbauposition der Lochtrommel zum Zuführband sowie die Lochdurchmesser an der Trommel selbst beeinflussen das Trennergebnis und werden spezifisch in Abhängigkeit der jeweils beim Verwender zuzuführenden Feststoffströme (je nach Art und Menge) angepasst.

Durch die Reihenschaltung von zwei Lochtrommeln wird die Trenngüte weiter verbessert und nachfolgende Anlagen und Aggregate können erheblich entlastet werden, da großflächige Folien dem Materialstrom entnommen werden.

Unterdrucktrenner doppelt
Unterdrucktrenner doppelt

Einsatzbeispiele

Unterdrucktrenner
Unterdrucktrenner
Unterdrucktrenner UDT Detailansicht
Unterdrucktrenner im Detail
Blick auf die Lochtrommeln UDT
Unterdrucktrennertrommeln