Hochdrucknebelanlagen zur Staubbindung

Eine Hochdruckpumpe fördert mit ca. 50 bis 70 bar Wasser durch die Hochdruckleitung, die je nach Anwendungsgebiet auch mit einer Begleitheizung ausgestattet werden kann.

Die Wassertropfen werden durch Spezialdüsen und den hohen Druck zerstäubt. Es entsteht Nebel (feinste Wassertropfen Größe 7 – 10 µm). Durch die verringerte Oberflächenspannung des Wassers werden kleine Staubpartikel in der Luft sofort gebunden.

Folgende Ausführungen sind möglich:

  • Sprühbalken
  • Nebelkanone
    • stationär
    • Drehzahl geregelt (variable Wurfweite)
    • schwenkbar, für einen großen Erfassungsbereich

Einsatzbeispiele

Hochdrucknebelanlage
Hochdrucknebelanlage